Zum Inhalt springen

Kreistagswahl am 26.05.2019


Platz 1 - Hannes Russnak

Russnak Hannes

Jahrgang 1989
Sachbearbeiter im öffentl. Dienst
Satow

Mein Ziel ist es, die Themen Bildung, Kultur und Wirtschaft innerhalb des Landkreises voranzubringen. Ebenfalls möchte ich mich gerne auch für die sozialen Kernpunkte engagieren, welche für mich die Schwerpunkte Familie, Senioren und Gesundheit beinhalten.


Platz 2 - Siegrid Geß

Siegrid Geß

Jahrgang 1952
Rentnerin, Berufskraftfahrerin
Kröpelin

Nach 33 Jahren aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Kröpelin, unter anderem auch als Gemeinde-Jugendwart, gehöre ich seit Februar 2018 zur Ehrenabteilung.

In Kröpelin bin ich in der Stadtvertretung und im Bau- und Gewerbeausschuss tätig. Vor 4 Jahren bin ich zur Vorsitzenden der Schiedsstelle berufen worden.

Ich habe miterlebt, wie sich unser Landkreis verändert hat. Vieles ist sicher noch zu tun und dazu möchte ich beitragen.


Platz 3 - Rene Flatow

Rene Flatow

Jahrgang 1985
IT-Projektleiter
Wittenbeck

Eine wirtschaftlich starke Region mit sozialer Gerechtigkeit ist mir besonders wichtig. Nicht nur als Feuerwehrmann bin ich mir der Bedeutung bewusst, wie wichtig das Thema Sicherheit den Menschen unseres Landkreises ist.
Darum setze ich mich insbesondere für lukrative Standorte, sichere Arbeitsplätze und faire Einkommen ein. Die Digitalisierung sehe ich hierfür als Chance, die Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze unabhängiger von großen Ballungsgebieten für Industrie- und Produktionsgewerbe alter Bundesländer
zu gestalten. So gelingt es uns, die Lebenszufriedenheit aller Menschen in einem der schönsten Bundesländer zu steigern.


Platz 4 - Wolfgang Gulbis

Wolfgang Gulbis

Jahrgang 1959
Rerik


Platz 5 - Dr. Wolfgang Kraatz

Wolfgang Kraatz

Jahrgang 1954
Dipl-Ing, Stellv. Landrat i.R.
Kühlungsborn

Das wichtigste ist, dass der Landkreis finanziell leistungsfähig und unabhängig bleibt. Nur so können sozialpolitische Projekte dauerhaft finanziert und Investitionen, z.B. für Schulen und Straßen, umfangreich uns zügig umgesetzt werden.


Platz 6 - Michael Mack

Michael Mack

Jahrgang 1963
Richter
Satow

Ich stehe für die Schaffung und den Erhalt wettbewerbsfähiger Gewerbetriebe, die ökologisch verantwortlich und sozial gerecht handeln. Für eine ökologisch verantwortungsvolle Agrarpolitik, für eine gute Schulversorgung, für eine Förderung des Digitalausbaus zur Verbesserung der Qualität des dörflichen Raumes.


Platz 7 - Knut Wiek

Knut Wiek

Jahrgang 1943
Kühlungsborn


Platz 8 - Dittmar Brandt

Dittmar Brandt

Jahrgang 1951
Schulamtsleiter a.D.
Kritzmow

Die Schaffung guter materieller Voraussetzungen für ein erfolgreiches Lernen an den Schulen des Landkreises ist mir wichtig. Ich setze mich für die Fortsetzung der bewährten Kulturförderung im
Landkreis ein.


Platz 9 - Mike Wiedow

Mike Wiedow

Jahrgang 1979
Verwaltungsfachwirt
Papendorf

Der öffentliche Nahverkehr kann besser vernetzt und verzahnt werden. Hier gilt es gute und intelligente Lösungen zu finden. Kreisgrenzen dürfen uns hier nicht aufhalten. Warum kann die Rostocker Straßenbahn AG mit Ihren Bussen nicht in die umliegenden Dörfern fahren und andererseits rebus mehr an allen Haltestellen in Rostock halten? Gemeinsam können wir ein besseres Angebot schaffen und Verkehre verhindern.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.